Wärme-Anwendungen:

Entspannend und schmerzlindernd. Am besten mit klassischer Massage kombiniert. Durch die Wärme kommt es zur Verbesserung der Durchblutung, gesteigerter Entschlackung und Nährstoffversorgung in der Haut und den darunter liegenden Strukturen (z. B. Muskulatur).

A) Heißluft: Wärmeanwendung über Strahlungswärme, meist Rotlicht. Stellt eine Alternative zu Naturmoor-Packungen dar, wenn diese zu intensiv und anstrengend für den (z.B. Herz-) Patienten ist.

B) Naturmoor-Packung: Wärme, die Ihnen direkt über Hautkontakt (feuchte Wärme) verabreicht, eine wohlige Entspannung bescheren wird und somit wesentlich intensiver ist.

C) Heiße Rolle: Eine fest gewickelte Handtuchrolle wird mit sehr heißem Wasser gut durchfeuchtet und auf der Haut des Patienten mit etwas Druck abgerollt. Eine sehr intensive Applikation feuchter Wärme.

zurück