Mucoviszidose Behandlung:

Ist eine besondere Form der Atemtherapie, die von Therapeuten mit dieser Zusatzqualifikation durchgeführt wird.
Mucoviszidose ist eine erblich bedingte Erkrankung. Der von der Lunge produzierte Schleim, der normalerweise die Lunge reinigen soll, ist so zähflüssig, dass er die Lunge verstopfen würde, wenn man nicht regelmäßig die Therapie durchführen würde.
Dem Mucoviscidose-Patienten werden spezielle Atemtechniken zum Schleimlösen und - Abtransport vermittelt (die sog. Autodrainage), sowie der Umgang mit Inhalationsgeräten.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Therapie ist die Brustkorb-Mobilisation, d. h., der Brustkorb soll beweglich bleiben, damit die Lunge besser belüftet wird.

So beugt man schweren Lungeninfekten vor.

zurück